Schutz der Kundengelder

Vergangene Sponsorships

Als reguliertes Brokerhaus erfĂŒllt FxPro die folgenden gesetzlichen Anforderungen in Bezug auf Kundengelder:

Trennung von Geldern

Alle Kundengelder, die bei FxPro eingezahlt werden, werden komplett von den eigenen Geldern des Unternehmens getrennt und auf verschiedenen Bankkonten verwahrt. Dies stellt sicher, dass Gelder, die den Kunden gehören, nicht fĂŒr andere Zwecke verwendet werden können. Unsere Zwischen- und Jahresberichte werden in Zypern von PWC geprĂŒft, einem weltweit fĂŒhrenden Finanz-WirtschaftsprĂŒfer, um sicherzustellen, dass unser GeschĂ€ftsbetrieb mit den höchstmöglichen Standards ausgefĂŒhrt wird.

Investorenschutz

FxPro UK Limited ist Mitglied des Financial Services Compensation Scheme (FSCS) und FxPro Financial Services Limited ist Mitglied des Einlagensicherungsfonds (ICF). Die Qualifikation hÀngt vom Status und der Natur des Anspruchs ab. Bitte lesen Sie unsere rechtliche Dokumentation und Kompensationsrichtlinie durch, um weitere Einzelheiten zu erfahren.

ZusĂ€tzliche Maßnahmen

Die Gelder von FxPro-Kunden werden in getrennt gefĂŒhrten Konten bei globalen Banken wie Barclays PLC, Bank of America und RBS hinterlegt. Interne Limits gewĂ€hrleisten eine Diversifizierung von Kundengeldern unter den Banken wĂ€hrend das Kreditrisiko regelmĂ€ĂŸig ĂŒberwacht wird. Kundengelder werden nur in LĂ€ndern gehalten in denen die Segregierung von Kundengeldern auch durch Gesetzgebung lokal unterstĂŒtzt wird.

FxPro bietet allen Kunden die “Negative Balance Protection” Garantie als Teil des Client Agreement, solange diese nicht manipuliert wird und in gutem Glauben akzeptiert wird. Wir verpflichten uns zu einem strikten Grundsatz um sicher zu stellen, dass Kunden niemals mehr verlieren können als Ihre ursprĂŒngliche Einlagen.

Richtlinie zur AuftragsausfĂŒhrung
Beschwerde-Abwicklungsverfahren
Verfahrensweise bei Interessenskonflikten

Finden Sie heraus, wie wir Ihre AuftrÀge platzieren

Finden Sie heraus, wie wir mit Kundenbeschwerden umgehen.

Finden Sie heraus, wie wir mit Interessenskonflikten umgehen.

UP