info
Verantwortlich investieren. FxPro is not regulated by the Brazilian Securities Commission and is not involved in any action that may be considered as solicitation of financial services; This translated page is not intended for Brazilian residents.Verantwortlich investieren.Verantwortlich investieren.CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75.54% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen Ihr Geld zu verlieren.CFDs und Spread-Betting sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko, aufgrund vom Hebel schnell Geld zu verlieren. 79.78% der Privatanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFDs und Spread-Betting mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie wissen, wie CFDs und Spread-Betting funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko des Verlusts Ihres Geldes einzugehen.
FxPro is not regulated by the Brazilian Securities Commission and is not involved in any action that may be considered as solicitation of financial services; This translated page is not intended for Brazilian residents.Verantwortlich investieren: Der Handel mit CFDs birgt erhebliche Risiken
FxPro-Hilfe - Glossar

Ichimoku Kinkō Hyō (Ichimoku Kinkō Hyō)

Ichimoku Kinkō Hyō, oft nur Ichimoku abgekürzt, ist ein technischer Indikator, der in den späten 1930er Jahren vom japanischen Journalisten Goichi Hosoda entwickelt wurde. Es wird verwendet, um Informationen zu Trends und Impulsen sowie Unterstützung und Widerstand bereitzustellen. Ichimoku wird von japanischen Händlern häufig verwendet, hat sich aber auch bei westlichen Händlern großer Beliebtheit, da es über die Informationsdichte verfügt, die ohne zusätzliche Indikatoren verfügbar ist.

Ichimoku besteht aus fünf Linien:

1.Tenkan-sen (in der Regel eine rote Linie): 9-Periode gleitender Durchschnitt, der den Trend sowie Unterstützungs- und Widerstandsniveaus bestimmt.

2. Kijun-sen (normalerweise eine blaue Linie): 26-Periode gleitender Durchschnitt, der auf eine mögliche zukünftige Kursentwicklung hinweist. Wenn die Kursbewegung oberhalb dieser Linie tendiert, kann sie weiter nach oben tendieren. Wenn die Kursbewegung unterhalb dieser Linie tendiert, könnte sie weiter nach unten tendieren.

3. Senkou Span A: Durchschnitt aus den gleitenden Durchschnitten von 9 und 26 von Tenken-sen und Kijun-sen und zeigt die Ergebnisse um 26 Perioden vor.

4. Senkou Span B: 52-Periode gleitender Durchschnitt, der um 26 Perioden im Voraus aufgezeichnet wird.

Der Bereich zwischen Span A und Span B wird als Kumo (Wolke) bezeichnet und ist schattiert. Dicke Wolken bedeuten höhere Volatilität und robustere Unterstützungs-/Widerstandsniveaus. Dünnere Wolken stehen für verminderte Volatilität und schwache Unterstützung/Widerstand. Wenn der Span A über dem Span B liegt, gilt der zugrunde liegende Markt als bullisch. Wenn der Span B über dem Span A liegt, gilt der zugrunde liegende Markt als bärisch. Wenn sich die Span A und B kreuzen, wird dies als Signal für eine bevorstehende Trendumkehr angesehen.

5. Chinkou Span (normalerweise eine grüne Linie): Der aktuelle Schlusskurs wird um 26 Perioden hinterlegt und zur Erzeugung von Signalen sowie von Unterstützungs-/Widerstandsniveaus verwendet. Wenn Chinkou die aktuellen Kursbewegungen von unten nach oben durchquert, wird dies als Signal betrachtet für den Kurs „lange“ zu gehen. Wenn er die aktuellen Kursbewegungen von obn nach unten durchquert, wird dies als Signal betrachtet für den Kurs „kurz“ zu gehen.

Der Fokus auf 26-Periodendaten in Ichimoku Kinkō Hyō wird aus dem typischen Arbeitsmonat eines japanischen Angestellten in den 1930er Jahren abgeleitet, der 26 Tage lang ist.